Aloha- e komo mai- herzlich wilkommen

Unsere Solisten und Tanzgruppen bringen ihnen mit Musik und Tanz den hawaiianischen Flair in jede Veranstaltung und bereichern diese mit Rhythmen und Farbenpracht.

Der Hula

ist ein alter hawaiianischer traditioneller Tanz. Er ist der Tanz des Herzens und des hawaiianischen Volkes.
Hula erzählt mit den Händen Geschichten von der wunderschönen Natur, von den Menschen und natürlich von der Liebe (Aloha). Die Füße ergänzen und unterstreichen diese „Geschichten“ mit traditionellen Schrittfolgen.
Der Hula Auana (neuzeitlicher moderner Hula) bringt mit weichen und fließenden Bewegungen Körper; Geist und Seele in Einklang. Es ist ein Wohlbefinden für alle, die sich gern zur Musik bewegen und die Kultur dieses Volkes kennenlernen möchten.
Der Tanz ist für alle Altersgruppen geeignet. Auch ohne Vorkenntnisse findet Frau oder Mann sich schnell in das Südseefeeling hinein. Entdecken Sie mit mir die Kultur der Hawaiianer und tauchen Sie ein in die Vielfalt dieses Tanzes.

Solistenauftritte

egal wie groß ihre Veranstaltung ist, ein Soloauftritt von Angela Naima Kawahineokalani verzaubert sie tänzerisch ins Ferne Hawaii.

Eine kleine Gruppe

Die Tänzerinnen der Hula Gruppe Kelani bringen ihnen den Südseeflair auf ihre Veranstaltung…

Abendfüllendes Programm
Gern stellen wir in Absprache mit Ihnen ein abendfüllendes Programm zusammen, welches auch die Live Musik mit “ The Lucky Ukes“ beinhaltet.

Mein Name ist Angela Habermann,

seit 1992 bin ich staatlich anerkannte Erzieherin. Meine Liebe zum Tanz habe ich in Teenagerzeiten durch verschiedene Tanzkurse in Tanzschulen entdeckt. Im November 2002 wurde dann die Leidenschaft zum orientalischen Tanz entfacht. Dort begann mein zweiter TanzWeg. Ich nahm Bauchtanzunterricht und fühlte mich wie geschaffen für diese Art des Tanzens.

mehr über mich ...

Mittlerweile hat mich auch der hawaiianische Tanz in seinen Bann gezogen. Den Grundstein hierfür hat bereits meine Mutter gelegt. Sie unterrichtet seit Jahren mit viel Leidenschaft den Hula-Tanz im süddeutschen Raum.
Eine Fortbildung im tahitianischen Tanz bei dem Lehrer „Kaili Francisco“ hat meine Liebe zu den Südseetänzen entfacht. Dort stand der Tanz und das Trommeln im Vordergrund.
Ein zusätzliches Ausbildungs- Seminar bei der Tänzerin „Semira“ bereichert meinen Unterricht. Den „Hula- Trainer- Stufe A“ habe ich am 18. August 2013 erhalten. Ich habe die Qualifikation erworben, Anfänger im Hawaiian-Hula zu unterrichten. (Normalerweise gibt es diese Qualifikation im Hula nicht.)

Im Winter folgte dann ein Workshop bei der hawaiianischen Tänzerin Willow, die in Waikiki unterrichtet.

Im Mai 2014 hatte ich das Glück im Chiemgau bei einem hawaiianischen Festival viele Menschen kennenzulernen, die alle etwas mit „Hawaii“ zu tun haben. So auch die bekannte Sängerin Lei’ohu Ryder.
Mein hawaiianischer Seelenfreund Nelson Kaai aus Kauai, der schon 2x bei mir zu Besuch war, ist nicht nur mein ständiger Begleiter sondern auch „Lehrer“ für mich im Bereich hawaiianischer Instrumentenbau und Flechttechnik. Von ihm habe ich sehr viel über die Kultur der Inseln und der hawaiianischen Lebensart gelernt. Er ist ein ganz besonderer Mensch, den ich nicht mehr missen möchte.

Im Sommer 2014 habe ich verschiedene hawaiianische Inseln besucht und bei Kumu Kea auf Oahu eine Woche (Privat) Unterricht genommen. Dies hat meinen Horizont sehr erweitert sowie Herz und Seele sind vereint. Ein weiterer Unterricht bei Leilani Rivera Bond auf Kaua’i bereicherte ebenfalls mein Wissen im Bereich Kultur des hawaiianischen Tanz.

Als Dozentin im hawaiianischen Tanz war ich beim Hawaii- Festival- Chiemgau 2015 dabei. Es war ein wunderschönes Aloha- Wochenende!

Ein langes Workshopwochenende in Speyer 2015 unter der Leitung von Kumu Hula Michelle Kaulumahiehie Amaral und Tani Waipa Kaneao beinhaltete den Hula und die hawaiianische Kultur.

Ein Workshop bei Kawika Alfiche in Amsterdam und ein wunderschöner mehrtägiger Workshop in Berlin bei Una und Miron runden zur Zeit das Ganze bei mir ab. Seit diesem Jahr bin ich auf vielen Ukulelenfestivals Deutschlandweit unterwegs und gebe dort Workshops für Kinder und Erwachsene im hawaiianischen Tanz.

In dem Buch „Hula Tanz der Seele“ von Monja Hämmerle wurde ich im Anhang vermerkt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Und so ging es damals mit meinem TanzWEG los…..

Im Mai 2004 habe ich an einer Fortbildung in München zu dem Thema „Bauchtanzen mit Kindern“ bei Eva Stehli-Attia teilgenommen und anschliessend eigene Gruppen unterrichtet.

Von April 2007 bis Dezember 2014 war ich (Mit-)Tänzerin bei den „Saba Dancers“. Diese Choreographiegruppe wird von Alitza geleitet.

Seit Anfang Juni 2009 bin ich Tanzleiterin für Tanzkulturen. Diese 1,5 jährige Weiterbildung habe ich beim LAG Tanz NRW mit einer Abschluß- Prüfung erfolgreich beendet.

Fortbildungen im Bereich „Kreistänze für Kinder“ und „Kindertanz“

Seit 2008 Tanz-AG’s an unterschiedlichen Grund- und weiterführenden Schulen (u.a.gefördert durch das Landesprogramm Kultur und Schule)

ENDLICH – Am 1. Advent 2009 habe ich mir einen Traum erfüllt und ein eigenes Tanzstudio mit dem Namen Kindertanzoase eröffnet.

Am 18.Juli 2012 habe ich meine Prüfung zum „Dance-Movement Instructor“ (Tanz- und Bewegungspädagogin) erfolgreich bestanden. Inhalte dieser zertifizierten Weiterbildung waren u.a. das Tanzen mit Körper- Geist und Seele, gesundheitliche Aspekte und der kreative Tanz mit Erwachsenen.

Es folgten Kooperationen mit der Lebenshilfe, Seniorenwohnheimen und einem Kinderheim.

*Ich freue mich auf viele wunderschöne Bauch- und Hula- TanzStunden im Studio mit euch….!

Eure Angela Naima Kawahineokalani Habermann

Videoimpressionen

Ohana

neben vielen Freundschaften zu Hawaiianern gehört eine ganz besonders hier aufgeführt.

Zu unserer Ohana zählt Nelson Ka’ai

Nelson Ka‘ai aus Kauai war schon oft in Deutschland und unter anderem auch Gast in Dortmund.
Aufgewachsen in der Nähe der Flussmündung von Hanapepe besuchte er später die Kameameha-Schule für Jungen auf Oahu, verbrachte aber die meiste Zeit seines Lebens auf Kauai. Er ist in vielen traditionellen hawaiianischen Handwerkskünsten bewandert und ein Meister des Instrumentenbaus für Hula-Instrumente, Flechtkunst und Lomi Lomi Wawae.

Ein weiteres sehr wichtiges Thema für ihn ist die Kokosnuss. Nelson Ka‘ai arbeitet ehrenamtlich für das Amt für Forstwirtschaft in Kokee, hält Vorlesungen über die hawaiianische Kultur und nimmt an Zeremonien teil, in denen er sein Conch-Muschelhorn spielt.
Seine liebevolle Art ist herzerwärmend und mitreißend – sein Aloha-Spirit einzigartig!
Mit Angela Habermann verbindet ihn eine jahrelange Seelenverwandtschaft, die sehr besonders für beide ist. Gemeinsame Erlebnisse auf Hawaii und in Deutschland und eine wunderbare Freundschaft ist das, was sie und Nelson sehr eng zusammengebracht hat.
Nelson war es, der Angela den hawaiianischen Namen „Kawahineokalani“ (übersetzt mit seinen Worten: the lady of the heavens) gegeben hat.

aktuelle NEW´s

Aktuelle Situation Corona
Liebe Kursteilnehmer,

die Ausübung des Tanz- und Trainingsbetriebs in der Kindertanzoase wird weiterhin erst einmal nicht wie gewohnt stattfinden können.

Ob und unter welchen Abstands- und Hygieneauflagen unsere Tanzschule ab Montag, 11. Mai 2020, stufenweise wieder öffnen kann, ist im Rahmen der noch ausstehenden Veröffentlichung vom Land NRW in der gültigen Coronaschutzverordnung noch nicht einsehbar.

Für den öffentlich zugänglichen Betrieb bleibt die Kindertanzoase bis auf weiteres weiterhin geschlossen, bis das Land NRW eine komplette Öffnung vorsieht.

Angela Habermann

Brackeler Hellweg 43
44309 Dortmund
Mobil: 0163-8764506